Forschung

Darmkrebs- und Pankreaskarzinomzentrum

Sprecher:
Prof. Dr. med.  Robert Grützmann, MBA

Forschung

Zahlreiche Patienten haben bereits an den verschiedenen angebotenen klinischen Studien des Darmkrebs- und Pankreaskarzinomzentrum der Universität Erlangen teilgenommen.
Zertifizierte Zentren, wie Darmkrebs- und Pankreaskarzinomzentrum der Universität Erlangen, sind nach den Kriterien der Fachgesellschaften dazu verpflichtet, ihren Patienten auch die Möglichkeit der Teilnahme an einer klinischen Studie anzubieten. Studien dienen zur fortwährenden Verbesserung von Diagnostik- und Therapiekonzepten und sind in der Lage, aktuelle Erkenntnisse aus der Wissenschaft in die Klinik zu übertragen. Sie prüfen nur diejenigen Wirkstoffe, welche sich in Vorversuchen als sicher und erfolgsversprechend erwiesen haben und erlauben teuere Therapien, die z.T. noch nicht von den Krankenkassen bezahlt werden.
In Deutschland unterliegen Studien strengen Reglementierungen, die durchlaufen werden müssen, bis sie angeboten werden können. Klinische Studien bieten den Patienten die Möglichkeit, nach modernsten Erkenntnissen der Medizin behandelt zu werden.

Welche Studien werden am Darmkrebs- und Pankreaskarzinomzentrum der Universität Erlangen angeboten?

Klinische Studien sind für die vielfältigen Situationen verfügbar. An dem Darmkrebs- und Pankreaskarzinomzentrum der Universität Erlangen werden Studien mit neuen Substanzen und neuen Kombinationen angeboten, um z.B. die Therapie von lokal fortgeschrittenen oder metastasierenden Darm- und Pankreaskrebs zu verbessern (zur Studienliste des Darmkrebs- und Pankreaskarzinomzentrums Erlangen).

Im Rahmen von klinischen Studien werden Untersuchungen zur Lebensqualität und Nebenwirkungen der Therapien durchgeführt.
Studien zur Strahlentherapie in Kombination mit Chemotherapie versuchen die Behandlung zu optimieren. Durch begleitende Untersuchungen werden Möglichkeiten untersucht, Nebenwirkungen zu reduzieren, die Lebensqualität unter Therapie zu optimieren, und Folgen, wie z.B. eingeschränkte Stuhlkontrolle, zu reduzieren.
Zudem werden Untersuchungen zur weiteren Individualisierung der Therapie durchgeführt, um somit die Effektivität der Behandlung zu steigern.

Welchen Vorteil haben die an der Teilnahme an einer Studie?

Der Patient erhält die beste zurzeit bekannte Therapie und neue innovative Substanzen. Sie werden besonders intensiv betreut und regelmäßig untersucht. Alle Nebenwirkungen werden ausführlich erfragt. Der Behandlung dieser wird besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Die Patienten werden nach Methoden behandelt, welche alle Anforderungen der Qualitätssicherung und der gesetzlichen Vorgaben erfüllen. Für weitere Informationen stehen wir sehr gerne zur Verfügung.
Am Darmkrebs- und Pankreaskarzinomzentrum der Universität Erlangen werden im Rahmen von der Grundlagenforschung neuste Erkenntnisse über die genetische Disposition von Darmkrebs gewonnen.
Des Weiteren liegt ein Schwerpunkt auf der Erforschung der Hintergründe, welche genetischen Faktoren den Erfolg von Therapien als auch den weiteren Krankheitsverlauf beeinflussen.

 
Kontakt

Krankenhausstraße 12
91054 Erlangen
Eingang Maximiliansplatz

Sekretariat:

Telefon: 09131 85-33201
Fax: 09131 85-36595
E-Mail: chir-direktionatuk-erlangen.de

Zertifizierungen
Text TÜV Süd auf weißem Grund umgeben von achteckigen blauen Ring in dem in weißer Schrift ISO 9001 steht
Logo Top Nationales Krankenhaus 2019 FOCUS