Darm

Forschung beim kolorektalen Karzinom im CCC ER-EMN

Koordinator: Prof. Dr. med. Markus F. Neurath

Die Forschungsschwerpunkte des CCC ER-EMN liegen im Bereich des kolorektalen Karzinoms bei klinischen Studien sowie bei translationaler Forschung. 2010 wurde das Universitätsklinikum Erlangen durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) als Darmkrebszentrum zertifiziert. In diesem Zentrum werden die Patienten durch Experten in den Bereichen Onkologie, Chirurgie, Gastroenterologie, Ernährungsmedizin, Strahlentherapie und Endoskopie betreut. Ziele sind eine verbesserte Frühdiagnostik und optimierte Therapie von Darmkrebs. Ferner werden zahlreiche neue Therapieansätze für Darmkrebs in klinischen Studien untersucht. Einige aktuelle oder bereits abgeschlossene Studien umfassen die AIO-KRK0306 (FIRE-3) Studie (Cetuximab / Bevacizumab / FOLFIRI), die AFLIBC06097 Studie beim metastasierten colorektalen Karzinom (VEGF-trap Aflibercept / FOLFIRI nach Oxaliplatin), die IVOPAK2 Studie (palliative Therapie des colorektalen Karzinoms in Franken) und die InTACT II – GeMicAn Studie (Vorraussagen über Therapieansprechen durch Gen-Microarray-Analyse).

Im Bereich der translationalen Forschung haben Mitglieder der Arbeitsgruppe in den letzten Jahren zahlreiche neue Diagnostik- und Therapieansätze für das kolorektale Karzinom entwickelt. Besondere Schwerpunkte bestanden im Einsatz neuer bildgebender Techniken zur Diagnose von Darmkrebs und Darmkrebsvorläufern sowie der Anwendung experimenteller neuer Therapieverfahren in Modellsystemen. Die Studien im Bereich des kolorektalen Karzinoms wurden durch zahlreiche Drittmittelgeber unterstützt, wie z.B, das BMBF, die Deutsche Forschungsgemeinschaft und die Deutsche Krebshilfe. Mitglieder der Forschungsgruppe am CCC ER-EMN konnten ihre wissenschaftlichen Arbeiten in den letzten Jahren in angesehenen Zeitschriften publizieren, wie z.B. das Journal of Clinical Oncology, Gastroenterology, Journal of Experimental Medicine, American Journal of Surgical Pathology und Cancer Research.

Einige ausgewählte Publikationen finden Sie hier