Knochenmark: Blutkrebs und lymphatisches System

Knochenmark: Blutkrebs und lymphatisches System

Berufliche Exposition oder Gefährdung, Arbeitsstoffe:

  1. Benzol, Homologe (Toluol, Xylole) oder Styrol
  2. Ionisierende Strahlung
  3. Butadien

1. Benzol, Homologe (Toluol, Xylole) oder Styrol

BK-Nr.: 1303 und 1318

Gefährdung bei:

  • Leukämien AML, ALL, CLL (Dosiswirkungsbeziehung )
  • Non-Hodgkin-Lymphome (CLL, lymphoblastisches Lymphom, prolymphozytische Leukämie, Lymphoblastisches Lymphom, Mantelzell-Lymphom, Marginalzonen-Lymphom, Haarzellleukämie, Plasmozytom/Multiples Myelom, Burkitt-Lymphom, diffus großzellige Lymphome
  • (Aplastische Anämie und myelodysplastisches Syndrom als „Präleukämie“; keine eindeutige Dosiswirkungsbeziehung: Einzelfallbeurteilung: Übergang in chronisch myeloproliferative Erkrankungen (CML, PV, ET, OMF) möglich)

Beispielberufe und Gefährdungspotentiale
(keine vollständige Aufzählung):

  • Chemiearbeiter, Kunststoffarbeiter
  • Maler, Lackierer
  • Laminierer
  • Bauberufe, Tischler, Polsterer
  • Tankreiniger/-wart
  • offener Umgang mit Ottokraftstoffen
  • KFZ-Mechaniker/-Arbeiter (Wartung/Arbeit an Verbrennungsmotoren, Tanks, Vergasern)
  • Techniker, Elektriker, Schlosser, Mechaniker
  • Maschinisten, Metallarbeiter (Beschichtungsmittel, Filter-/Katalysatorwechsel)
  • Leder-, Fell-Verarbeiter
  • Laborant
  • Hochofenarbeiter (Kokerei, Gasanstalten)
  • Drucker
  • Schuhfabrikant

Löse-, Entfettungs-, Extraktions- und Reinigungsmittel, Kleberverdünnung, Druckereien, Kunststoff- und Gummiproduktion, Farb-/Lack- und Textilindustrie, KFZ-Industrie, Schuhfabriken, Steinkohleteerdestillation, Kokereien, Bergbau, Brenn- und Treibstoffgemische, Ausgangsstoff für chemische Synthese, Pyrostyrol-/Polyesterherstellung, Druckereien, Metallverarbeitung

Industriezweige: Chemie-, Bau-, Erdöl- und Metallindustrie, Feinmechanik und Elektrotechnik

Nach oben


2. Ionisierende Strahlung

BK- Nr.: 2402

Gefährdung:

v.a. Leukämien

Beispielberufe und Gefährdungspotentiale
(keine vollständige Aufzählung):

  • Bergleute, Mineralgewinner, insbesondere Uranbergbauer (Wismut, DDR)
  • (Tief-)Bauarbeiter
  • Arbeiter in der Kernkraft
  • Forscher, Laboranten, Physiker
  • Metall-, Chemie-, Kunststoffarbeiter
  • medizinisches Personal, Zahn-/Ärzte
  • Fliegendes Personal

Industriezweige/Tätigkeiten: Medizin Diagnostik und Therapie (Röntgen, Nuklearmedizin, Strahlentherapie), Kernkraft, kerntechnische Anlagen, Teilchen-/Elektronenbeschleuniger, radioaktive Isotope in Forschung/Industrie, Materialprüfung durch Röntgenspektroskopie Werkstoffprüfung durch ionisierende Strahlung, Vermessung/Positionierung, Sterilisationsanlagen, Bergbau (Radon, Uran), Baugewerbe, Flugindustrie (Pilot, Steward)

In der entsprechenden Expositionshöhe eher historisch zu betrachten, mögliche hohe Exposition durch Strahlenunfall (Strahlenschutzverordnung)

Nach oben


3. 1,3-Butadien bei Nachweis der Einwirkung einer kumulativen Dosis von mindestens 180 Butadien-Jahren (ppm x Jahre)

Aktuell noch nach § 9 Abs. 2 SGB VII anerkennungsfähig (wissenschaftliche Begründung vom 01.07.2016)

Gefährdung bei:

Chronisch-myeloische oder chronisch-lymphatische Leukämie

Beispielberufe und Gefährdungspotentiale
(keine vollständige Aufzählung):

  •  Herstellung von 1,3-Butadien aus Erdgas- und Raffinerie-Abgasen
  • Kautschuk-Hersteller
  • Kunststoff- und Weichmacherarbeiter
  • Chemiearbeiter

Herstellung von 1,3-Butadien, Kautschuk-/Methylmetacrylat-Butadien-Styrol(MBS)-/ Tetrahydrophthalsäureanhydrid-/Acrylnitril-Butadien-Styrol(ABS)-/Adiponitril-Herstellung, Herstellung von Treibstoff für Feststoffraketen, Güter- und Tankschifffahrt, (Teppich-) Kleber, Papierbeschichtung, Dachpappen, Beschichtung

Industriezweige: Kunststoffindustrie, Kunstfaserindustrie, chem. Industrie, Schifffahrt

 
Merkblätter der BAuA:

Links zu den Merkblättern der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin:
BK Nr. 1303 Benzol und Styrol
BK Nr. 1303 Ergänzung Styrol
BK Nr. 1318 Benzol
BK Nr. 2402 inonisierende Strahlung

Wiss. Stellungnahmen der BAuA:

Links zu den wissenschaftlichen Stellungnahmen und den Begründungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin:
BK Nr. 1318 Benzol
BK Nr. 2402 ionisierende Strahlung