Sport, Ernährung & Integrative Medizin bei Krebs

Bei einer Krebserkrankung stellt eine bedarfsgerechte Ernährung in vielen Fällen eine Herausforderung dar: Häufig können krebskranke Menschen nicht mehr wie gewohnt essen und trinken. Durch einen zunehmenden Geschmacksverlust und einen tumorbedingten Eiweißabbau kommt es zu einem erheblichen Muskelverlust. Der Krebskranke verspürt zunächst eine Müdigkeit, im Verlauf eine zunehmende körperliche Schwäche und am Ende droht ein Verlust der Immunfunktion des Körpers. Gewichtsverlust und Muskelabbau haben unabhängig vom Anfangsgewicht des Patienten negative Auswirkungen auf die Prognose und die Therapieverträglichkeit. 25% aller Tumorerkrankten sterben an einer körperlichen Auszehrung. Hier hilft eine frühzeitige und individuelle Kombinationstherapie aus Ernährungsberatung, Ernährungstherapie und Sportprogrammen.

Am CCC Erlangen-EMN wurde eine Arbeitsgruppe gegründet, um aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Effekten von Sport und Ernährung in der Behandlung von Krebserkrankten umzusetzen und neue Behandlungsansätze zu entwickeln.

Die Arbeitsgruppe hat eine Ernährungsempfehlung zur Ernährung bei und nach einer Krebserkrankung zusammengestellt.

In der Ambulanz für Integrative Medizin der Frauenklinik des Universitätsklinikums Erlangen wird Körper, Seele und Geist in Einklang gebracht. Hierbei wird – wenn möglich – basierend auf den Standards der aktuellen Forschung gemeinsam mit der Patientin ein individuelles Betreuungskonzept erstellt.

Einzigartig ist das in Erlangen etablierte Hector-Center. In diesem wird u. a. die multimodale Therapie des Tumorkachexie-Syndroms bei gastrointestinalen Tumoren und Prostatakarzinom erforscht. Auch kann Patienten in kurativer, adjuvanter oder palliativer Situation eine ernährungs- sowie bewegungstherapeutische Behandlung angeboten werden.

Kooperationspartner des CCC Erlangen-EMN:

An den Onkologischen Zentren der Kooperationspartner finden Sie folgend die Kontakdaten zu  den Ernährungsberatungsstellen:

 
Informationsbroschüre
Spendenkonto

Bankverbindung:

Ernährung und Sport bei Krebs e.V.
Stadt- und Kreissparkasse Erlangen
Konto-Nr.: 60060152

IBAN: DE17 76350000 0060060152
BIC: BYLADEM1ERH
Verwendungszweck: „Spende“.

Der Verein „Ernährung und Sport bei Krebs e.V.“ ist gemeinnützig. Bei Spenden über 200 Euro schicken wir Ihnen bei Angabe Ihrer vollständigen Adresse eine Zuwendungsbescheinigung.