Patienten

Familiärer Brust-, Eierstockkrebs

Sprecher:
Prof. Dr. med. Matthias W. Beckmann

Liebe Patientin, lieber Patient,

die Diagnose Krebs kommt häufig plötzlich und unerwartet. Eine Vielzahl von Fragen und Ängsten können aufkommen, was Ihre eigene Person und Ihre Familie betrifft. In manchen Familien kommt eine Häufung von gynäkologischen Krebserkrankungen vor oder der Krebs tritt bereits in jungem Alter auf. Vielleicht fragen Sie sich, ob der Krebs in Ihrer Familie erblich ist. Nicht nur für Ihre Familie kann eine erbliche Krebskomponente von Bedeutung sein, auch für Sie selbst können sich unterschiedliche Therapien sowie Vorsorge- und Nachsorgemaßnahmen ergeben.

Auf dieser Seite informieren wir Sie über die medizinischen Hintergründe von familiärem Brust- und Eierstockkrebs,die Möglichkeiten einer genetischen Beratung und Testung, die Ergebnisse genetischer Testungen und die möglichen Konsequenzen für Sie und Ihre Familie. Sie finden hier zudem Informationen zu verschiedenen präventiven und therapeutischen Maßnahmen, die sich je nach Ihrem persönlichen Risiko ergeben können.

Außerdem machen wir Angaben zur Anmeldung, zu unseren Sprechstunden, zur intensivierten Früherkennung in unserem Zentrum und zu weiteren Informations- und Kontaktmöglichkeiten. Für zusätzliche Informationen stehen Ihnen die Webseiten der Frauenklinik und der Humangenetik zur Verfügung. Sollten Sie weitere Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.

Ihr Team aus dem Familiären Brust- und Eierstockkrebszentrum

 
Kontakt

Universitätsstraße 21/23
91054 Erlangen

Telefon: 09131 85-43548
E-Mail: fbezatuk-erlangen.de