Nachrichten

Kopf-Hals-Tumorzentrum

Sprecher:
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Heinrich Iro
Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Marco Kesting
Uni-Klinikum, Onkologie, Kopf-Hals-Tumorzentrum, Onkologisches Zentrum, HNO-Klinik

Konstant hervorragende Qualität

Erlanger Kopf-Hals-Tumorzentrum von der Deutschen Krebsgesellschaft erfolgreich rezertifiziert

Das Kopf-Hals-Tumorzentrum (Sprecher: Prof. Dr. Dr. h. c. Heinrich Iro und Prof. Dr. Dr. Marco Kesting) des Universitätsklinikums Erlangen ist das größte seiner Art in ganz Deutschland. Es ist Anlaufstelle für Patienten mit Tumoren der Mundhöhle, etwa an Lippe, Zunge, Gaumen oder Speicheldrüsen, sowie bösartigen Tumoren des Rachens (Pharynxkarzinom), des Kehlkopfes (Larynxkarzinom), der Nase, der Nasennebenhöhlen, der Kieferknochen sowie des äußeren Gesichtes und Halses. Im November 2020 wurde das Zentrum, zu dem u. a. die Hals-Nasen-Ohren-Klinik – Kopf- und Halschirurgie sowie die Mund-, Gesichts- und Kieferchirurgische Klinik des Uni-Klinikums Erlangen gehören, von der Deutschen Krebsgesellschaft erfolgreich rezertifiziert.

Einen ganzen Tag lang waren zwei Auditoren aus beiden involvierten Fachgebieten am Uni-Klinikum Erlangen zu Gast, um sich ein Bild von der Arbeit am Kopf-Hals-Tumorzentrum zu machen. Neben der Begutachtung genereller Arbeitsprozesse bei der onkologischen Behandlung nahmen die Auditoren auch ausgewählte Patientenakten genau unter die Lupe. „Besonders angetan waren beide Fachexperten von der hohen Qualität der onkologischen Therapien, die wir den Patienten anbieten“, erklären die Koordinatoren des Kopf-Hals-Tumorzentrums PD Dr. Antoniu-Oreste Gostian und PD Dr. Dr. Manuel Weber. Außerdem lobten die Auditoren die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen, allen voran mit der Strahlenklinik (Direktor: Prof. Dr. Rainer Fietkau) des Uni-Klinikums Erlangen: So wurde etwa im November 2020 eine interdisziplinäre onkologische Tagesklinik in den Räumen der Strahlenklinik eröffnet. Kopf-Hals-Tumorpatienten profitieren hier unter anderem von umfassenden und hochmodernen Behandlungsoptionen an einem Ort.

Positiv bewerteten die Prüfer auch die ganzheitliche Versorgung der Patienten – also ihre Betreuung von der stationären Aufnahme bis zur Entlassung aus der Klinik – sowie die Unterstützung der Patienten vonseiten des Klinischen Sozialdienstes, wann immer dies notwendig bzw. gewünscht ist. „Bei uns besteht außerdem die Möglichkeit, in besonderen Fällen eine spezielle Diagnostik mit dem PET-CT durchzuführen – das ist andernorts nicht ohne Weiteres der Fall“, hebt Dr. Gostian hervor. Mit dem erfolgreichen Audit reiht sich das Kopf-Hals-Tumorzentrum in die Gruppe aller Organkrebszentren am Uni-Klinikum Erlangen ein, die im November 2020 neu und wieder zertifiziert wurden. „Die Bestätigung unserer Arbeit betrachten wir dabei mit Freude und Stolz, sehen die Zertifizierung aber auch als Ansporn, für unsere Patienten das diagnostische und therapeutische Niveau in unserem Kopf-Hals-Tumorzentrum weiterhin aufrechtzuerhalten und künftig noch weiter zu verbessern.“

Weitere Informationen:

PD Dr. Antoniu-Oreste Gostian
Telefon: 09131 85-33156
E-Mail: antoniu-oreste.gostianatuk-erlangen.de

PD Dr. Dr. Manuel Weber
Telefon: 09131 85-33601
E-Mail: manuel.weberatuk-erlangen.de

 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 01 02 03 04

Veranstaltungssuche

Kontakt

Koordination:

PD Dr. med. Antoniu-Oreste Gostian
(Hals-Nasen-Ohren-Klinik, Kopf- und Halschirurgie)

PD Dr. med. Dr. med. dent. Manuel Weber
(Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgische Klinik)

Adresse

Waldstr. 1
91054 Erlangen

Zertifizierungen
Text TÜV Süd auf weißem Grund umgeben von achteckigen blauen Ring in dem in weißer Schrift ISO 9001 steht
Logo TOP Nationales Krankenhaus 2021 FOCUS Siegel