Zum Hauptinhalt springen

Gebündelte Kompetenz

CCC-Bamberg

Gebündelte Kompetenz

Neueröffnung der interdisziplinären onkologische Therapiestation (IOT) in der Sozialstiftung Bamberg

Aufgrund der rasanten Entwicklung neuer Therapien in der Hämatologie und Onkologie steigen ständig die Anforderungen, um Patientinnen und Patienten auf dem neuesten Stand des Wissens bestmöglich behandeln zu können.

Daher wurde Ende 2021 in der Sozialstiftung Bamberg eine gemeinsame Station der Medizinischen Klinik II (Gastroenterologie, Chefarzt Professor Dr. med. Felix Gundling), der Medizinischen Klinik IV (Pneumologie, Chefarzt Dr. med. Rumo Leistner) und der Medizinischen Klinik V (Hämatologie/Onkologie, Chefärztin Privatdozentin Dr. med. Ruth Seggewiß-Bernhardt) geschaffen, um die ärztlichen und pflegerischen Kompetenzen in der Systemtherapie und deren Komplikationsmanagement zu bündeln und PatientInnen ein umfassendes Behandlungskonzept zu bieten.

Was ist die IOT?

Die interdisziplinäre onkologische Therapiestation (kurz IOT) vertritt ein umfassendes onkologisches Behandlungskonzept aus moderner medikamentöser Tumortherapie (seien es Chemo- oder Immuntherapien oder eine Kombination aus Beiden) und supportiven Behandlungsmethoden. Das Behandlungsteam besteht aus onkologisch erfahrenen Ärztinnen und Ärzten sowie Gesundheits- und Krankenpflegepersonal und arbeitet in enger Kooperation mit den Psychoonkologinnen, den Palliativmedizinern, den Kollegen der integrativen Medizin und der interdisziplinären Studienzentrale zusammen.

In unmittelbarer Nähe zur onkologischen Stammstation 13AB befindet sich die IOT auf der Station 13D. In der Pilotphase bekommen dort vor allem PatientInnen mit Tumoren des Gastrointestinaltraktes und der Lunge sowie des Rippenfells ihre Systemtherapie. Wenn behandelte PatientInnen nach der Therapie aufgrund einer Komplikation wieder aufgenommen werden müssen, zum Beispiel bei Fieber in der Neutropenie oder toxischer Diarrhö, kehren sie auf diese Station mit dem ihnen bekannten interdisziplinären Behandlungsteam zurück.

Unter dem Dach des zertifiziertenOnkologischen Zentrums

Die IOT ist eine Einrichtung unter dem Dach des von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifizierten Onkologischen Zentrums Bamberg. Die organisatorische Leitung übernimmt die Medizinische Klinik V unter PD Dr. Ruth Seggewiß-Bernhardt. Eine onkologische Oberärztin bzw. Oberarzt der Medizinischen Klinik V ist erste Ansprechperson für alle Fragen rund um die Systemtherapie für alle Beschäftigten der IOT. Die Patientinnen und Patienten bleiben aber den belegenden drei verschiedenen Abteilungen zugeordnet und werden medizinisch weiter von diesen betreut. Auf der IOT befinden sich eine Aufnahme und ein Multifunktionsraum, in dem unter anderem sonografische Untersuchungen durchgeführt werden können. Darüber hinaus wurde erstmals ein Beratungsraum für Psychoonkologinnen unter der Leitung von Dr. med. Marion Greul-Baumüller auf einer Behandlungsstation geschaffen, um vertrauliche Gespräche mit den Betroffenen und ihren Angehörigen führen zu können, ohne lange Wege zurücklegen zu müssen.


Kontakt

Onkologisches Zentrum Bamberg
PD Dr. Ruth Seggewiß-Bernhardt

onkozentrum(at)sozialstiftung-bamberg.de

0951 503-12121