Onkologisches Zentrum – ein starker Verbund gegen Krebs

Die Onkologischen Zentren des Universitätsklinikums Erlangen, der Sozialstiftung Bamberg, der Klinikum Bayreuth GmbH, dem Klinikum St. Marien Amberg, dem Klinikum Fürth und dem Klinikum Nürnberg wurden von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifiziert und werden von dieser einmal jährlich überprüft.

Unter dem Dach dieser Zentren arbeiten verschiedene Krebs-Behandlungseinheiten – die sogenannten Organkrebszentren sowie Module oder Schwerpunkte –, die sich auf die interdisziplinäre Therapie einer Krebsart konzentrieren. Neben der spezialisierten medizinischen Versorgung sind die onkologische Fachpflege und die psychoonkologische sowie soziale Beratung und Betreuung der Krebspatienten in das Versorgungskonzept der Onkologischen Zentren fest integriert. Darüber hinaus können niedergelassene Ärzte Patienten in interdisziplinären Fallkonferenzen (Tumorboards) vorstellen.

zum Onkologischen Zentrum des Standorts Erlangen

zum Onkologischen Zentrum des Standorts Bamberg

zum Onkologischen Zentrum des Standorts Bayreuth

zum Onkologischen Zentrum des Standorts Amberg

zum Onkologischen Zentrum des Standortes Fürth

zum Onkologischen Zentrums des Standortes Nürnberg