Zu jeder klinischen Studie, die am Universitätsklinikum Erlangen und an den Standorten der Kooperationspartner des CCC Erlangen-EMN (Klinikum Bayreuth GmbH, Sozialstiftung Bamberg, Klinikum St. Marien Amberg, Klinikum Fürth, Klinikum Nürnberg) durchgeführt wird, finden Sie in unserer Studiendatenbank Eckdaten wie Studientitel, Kurzbeschreibungen, grundlegende Ein- und Ausschlusskriterien, Studienstatus und den Ansprechpartner der Studie.

Für die Suche nach Studien können Sie Ihren Suchbegriff direkt in das Suchfeld eingeben. Die Filterfunktion in der linken Spalte ermöglicht Ihnen eine zusätzliche Eingrenzung Ihrer Suche. So können Sie gezielt nach Studien an einem bestimmten Standort oder nach einer bestimmten Erkrankung suchen.

Interdisciplinary Clinical Trial Unit (ICTU) / Early Clinical Trial Unit (ECTU)

Die Interdisciplinary Clinical Trial Unit (ICTU) ist eine gemeinsame Struktur der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, des Universitätsklinikums Erlangen und des Comprehensive Cancer Centers Erlangen-EMN, sowie des Deutschen Zentrums Immuntherapie (DZI). Gleichzeitig ist die ICTU im Klinikverbund des Bayerischen Zentrums für Krebsforschung (BZKF), sowie NCT WERA aktiv, wobei hierbei bayernweit eine enge Kooperation mit anderen universitären Standorten in München, Augsburg, Regensburg und Würzburg besteht. Im Rahmen des CCC Erlangen‑EMN ist die ICTU/ECTU zudem mit den Klinikstandorten in Amberg, Bamberg, Bayreuth, Fürth und Nürnberg vernetzt, so dass hier auch innerhalb Frankens eng zusammengearbeitet wird.

Die ICTU ist eine zentrale, interdisziplinäre klinische Studieneinheit für die Durchführung klinischer Studien. Zudem beherbergt sie die Early Clinical Trial Unit (ECTU), eine hoch spezialisierte, interdisziplinäre klinische Einheit zur Durchführung experimenteller Tumortherapien im Rahmen von Phase I/II Studien des Klinikums. Über den onkologischen Schwerpunkt hinaus unterstützt die ECTU auch die Durchführung innovativer früher klinischer Studien anderer Forschungsschwerpunkte.