Orale Tumortherapie (AMBORA)

AMBORA: Arzneimitteltherapiesicherheit bei oraler Tumortherapie

Kompetenz- und Beratungszentrum

Onkologische Erkrankungen werden immer häufiger mit Medikamenten in oraler Form (Tabletten, Kapseln oder Dragees) behandelt. Für die betroffenen Patienten ist die eigenständige Einnahme zu Hause sehr komfortabel. Sie ist meist mit einem geringeren Zeitaufwand und selteneren Arztbesuchen verbunden als eine intravenöse Chemotherapie. Auf der anderen Seite führt die selbstständige Einnahme zu einer höheren Eigenverantwortung, da der Erfolg der onkologischen Therapie in hohem Maß von der korrekten Einnahme des Medikaments und der Therapietreue des Patienten abhängt. Für viele orale Tumortherapeutika sind spezielle Einnahmehinweise zu beachten. Außerdem kann es mit Nahrung sowie freiverkäuflichen oder verordneten Medikamenten zu Wechselwirkungen kommen. Patienten müssen besonders gut darüber aufgeklärt werden, welche Nebenwirkungen auftreten können und wie sich diese äußern. Wichtig ist auch zu besprechen, wie Betroffene zur Vorbeugung von Nebenwirkungen beitragen können und wann das Behandlungsteam kontaktiert werden muss. All diese Punkte erfordern eine engmaschige Therapiebegleitung durch ein interprofessionelles, entsprechend geschultes und erfahrenes Behandlungsteam.

Die von der Deutschen Krebshilfe geförderte Studie AMBORA (Arzneimitteltherapiesicherheit bei der Behandlung mit neuen oralen Antitumorwirkstoffen) zeigte, dass Patienten von einer zusätzlichen engmaschigen Therapiebegleitung profitieren. Diese Form der Therapiebegleitung erhöhte nicht nur die Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS), sondern verbesserte auch deutlich das Wissen und Befinden der Patienten bei der Behandlung mit oralen Tumortherapeutika.

Basierend auf den sehr positiven Ergebnissen der AMBORA-Studie wurde ein interprofessionelles Kompetenz- und Beratungszentrum zur Optimierung der Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) bei oraler Tumortherapie am CCC Erlangen-EMN implementiert.

Das ebenfalls von der Deutschen Krebshilfe geförderte AMBORA-AMTS-Kompetenz- und Beratungszentrum orale Tumortherapie integriert die engmaschige Therapiebegleitung von onkologischen Patienten mit oraler Tumortherapie in die Routineversorgung.

Hier eine Auswahl der angebotenen Leistungen:

Patienten

Pharmazeutische/pharmakologische Beratungsstelle: Anlaufstelle für Patienten und Angehörige

  • Schulungen zu oralen Tumortherapeutika
  • Erstellung von Einnahmeplänen
  • Durchführung von Arzneimittelanamnesen und Medikationsanalysen
  • Beratung zum Selbstmanagement von Nebenwirkungen
  • Adhärenz-Schulungen

Bereitstellung von Informationsmaterialien

Informationsveranstaltungen in Zusammenarbeit mit lokalen Selbsthilfegruppen

  • zu verschiedenen Themen der oralen Tumortherapie (Termine folgen)

Wenn Sie am CCC Erlangen-EMN behandelt werden und Interesse an einer persönlichen Beratung haben, wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt / Ihre behandelnde Ärztin, um einen Beratungstermin für Sie zu vereinbaren.

Fachkreise

Pharmazeutische/pharmakologische Beratungsstelle: Unterstützung der verordnenden Ärzte

  • Konsiliarische Anforderung zusätzlicher klinisch pharmazeutischer/pharmakologischer Beratung Ihrer Patienten
  • Konsildienst für komplexe Fragestellungen

Bereitstellung von Informationsmaterialien für die Patientenaufklärung

Aus- Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen

  • zu verschiedenen Themen der oralen Tumortherapie (Termine folgen)
  • für Ärzte, Apotheker, Pflegende sowie Studierenden der Humanmedizin und Pharmazie (Termine folgen)

AMTS Kompetenz- und Beratungszentrum orale Tumortherapie

Bei Fragen rund um das Thema orale Tumortherapie können Sie unser Team gerne direkt telefonisch oder schriftlich kontaktieren.

Beratungszeiten: Montags bis Freitags, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr oder nach Vereinbarung
Telefon: 09131 85-22542
Email: ambora.apatuk-erlangen.de

 
Krebsberatung

Kostenlose Krebsinformation

Telefon: 0800 85 100 85
Weitere Informationen

Zweitmeinungen

Sie interessieren sich für eine Zweitmeinung von einem Tumorboard des CCC Erlangen-EMN?
Weitere Informationen

International patients

Patientenlotsen

Telefon: 09131 85-47071 od. -47072
Weitere Informationen

Beratungszentrum orale Tumortherapie

Fragen rund um das Thema orale Tumortherapie
Telefon: 09131 85-22542
Email: ambora.apatuk-erlangen.de
Beratungszeiten: Mo-Fr 09:00 Uhr – 16:00 Uhr und nach Vereinbarung

Krebsstudien

Sie interessieren sich als Patientin/Patient für die Teilnahme an Krebsstudien?
Weitere Informationen